Bördelrohre

Unter Bördeln versteht man das Umbiegen des Randes von Blechen mit einer Bördelmaschine oder von Hand. Entweder soll eine Versteifung der umgebogenen Kante erzielt oder Bauteile sollen am Rand miteinander verbunden werden.

Die umgebördelte Kante eines Rohres wird je nach Zusammenhang auch als Flansch, Falz oder Bundkragen bezeichnet.

Unter anderem in Lüftungs- und Kältetechnik, sowie bei Saug-, Hydraulik- und Bremsleitungen werden Kupfer-, Stahl- oder Aluminiumrohre durch übergeschobene Überwurfmuttern, lose Flansche oder nachträglich um die Rohrverbindung gelegte Spannschellen verbunden, die sich an einem Bord bzw. Bördelflansch, dem ungebördelten Rand am Rohrende abstützen, der traditionell durch Aufweitung des Rohres mit einem Bördeleisen hergestellt wird. Solche Verbindungen sind lösbar, werden bei manchen Anwendungen aber aus Sicherheitsgründen oft nicht ein zweites Mal verschraubt.

Anzeigen als Liste Liste

8 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite
Anzeigen als Liste Liste

8 Elemente

Absteigend sortieren
pro Seite